Taglilien-Züchter der GdS

Reinermann201202 Werner Reinermann:geboren 1950; berufliche Tätigkeit: Bankkaufmann, zunächst besondere Hinwendung zu den Hohen Bartiris, weshalb sein Garten noch heute Schöppinger Irisgarten heißt. Später fanden auch Hostas, Paeonien und Taglilien sein spezielles Interesse, wobei sich bei letzteren das Interesse zu einer intensive Züchtungstätigkeit steigerte.

Er begann 1980 mit der Kreuzung des gelben Spiders LIMITED EDITION mit der sensationellen roten POST TIME, einer Anfänger-Kreuzung, wie er selbst sagt. Von den 22 Sämlingen waren 90 % gelb und der Rest  von einem schrecklichen Rot. Die beiden besten Gelben, die 1983 als NATZOHM und APOLLO SIEBZEHN registriert wurden, kreuzte er miteinander. Die so erzeugten Sämlinge wurden nun mit herausragenden amerikanischen Sorten wie SILOAM DREAM BABY und GRAND MASTERPIECE kombiniert und ergaben SAMBA DO BRASIL und FATA MORGANA. Von diesen hat sich SAMBA DO BRASIL bei der IGA in Stuttgart mit 40 Knospen pro Stiel besonders hervorgetan. Auch seine Sorten MAGGIE FYNBOE, LION SLEEPS TONIGHT und PARADIESVOGEL haben APOLLO SIEBZEHN in ihrem Stammbaum. PARADIESVOGEL ist sein besonderer Liebling, und diese Sorte hatte die Ehre, von nicht weniger als 12 namhaften internationalen Künstlern in Gemälden festgehalten zu werden.  Viele seiner Sorten sind zusammen mit neuesten Züchtungen aus den USA (700) in seinem Hausgarten und dem auf der anderen Straßenseite liegenden Gartenteil im Rahmen einer künstlerischen Gartengestaltung zu sehen. Insgesamt stehen ihm ca. 1700 qm Gartenfläche zur Verfügung. Der Garten in Schöppingen kann zu den Hochblütezeiten der Iris, Paeonien und Taglilien bei “Tagen des Offenen Gartens” an bis zu sechs Wochenenden besichtigt werden, wobei die Besucher nicht nur die Erinnerung an schöne Blütenstauden sondern auch viele Anregungen für die Gartengestaltung mit nach Hause nehmen können.

Werner Reinermann hat von 1983 bis 2014 insgesamt 192 Taglilien-Namenssorten international registrieren lassen, wobei sich die Namen oft durch besondere Originalität auszeichnen. Neben den oben genannten diploiden Züchtungen hat er viele tetraploide Sorten hervorgebracht, darunter seine neueste Kreation, die Sorte MENSCH MEIER, mit deren Namen er Überraschung und Erstaunen ausdrücken will. -  Er hat auch für viele Jahre als Zentrale für die Verbreitung der Sorten anderer Liebhaber-Züchter gedient, indem er die Angebote dieser Züchter in seinen Katalog aufgenommen, Bestellungen gesammelt und weitergeleitet hat. Schließlich hat er die von anderen Züchtern ihm zugesandten Pflanzen zusammen mit seinen eigenen Pflanzen an die Besteller versandt. Damit hat er sich um die Verbreitung von Neuzüchtungen verdient gemacht, die sonst nur schwer Abnehmer gefunden hätten.

 

Die folgende Bildergalerie zeigt einige seiner wichtigsten Sorten:

Anneliese Frewertk04

anni reinermannk02

dreaming paradisek02

ANNELIESE FREWERT

ANNI REINERMANN

DREAMING PARADISE

 

 

 

German Romantic Dreamsk02

Goodbye my Love Goodbyek02

Hans im Glückk02

GERMAN ROMANTIC DREAMS

GOODBYE MY LOVE GOODBYE

HANS IM GLÜCK

 

 

 

Kalimba de Lunak02

Klein Zackk02

Maggie Fynboek02

KALIMBA DE LUNA

KLEIN ZACK

MAGGIE FYNBOE

 

 

 

Mambo Number Fivek02

PATA PATAk02

Prelude to a Kissk02

MAMBO NUMBER FIVE

PATA PATA

PRELUDE TO A KISS

 

 

 

lion sleepsk02

Out of Africak03

Mensch Meierk

LION SLEEPS TONIGHT

OUT OF AFRICA

MENSCH MEIER

[Startseite] [Organisatorisches] [Aktivitäten der Fachgruppe] [Hem-Züchter der GdS] [Bezugsquellen für Taglilien] [Taglilien im Allgemeinen und im Besonderen]

[Baumgartner]

[Beer]

[Frohreich]

[Herrn]

[Hohls]

[Kotzian]

[Majaura]

[Reinermann]

[Tamberg]

[Tillmann]

[Woschek]

[Wölker]